6 Grundlagen der Sicherheitsleistungen bei Ihrem Mietobjekt

Das Sammeln einer Kaution ist nicht gesetzlich vorgeschrieben, aber jeder erfolgreiche Vermieter weiß, dass es sein sollte. Diese Kaution kann Ihnen finanziell helfen, wenn Ihr Mieter einen Schaden an Ihrer Miete verursacht oder die Miete nicht bezahlt. Während Ihr Staat möglicherweise begrenzt, wie viel Sie bei Ihrer Miete sammeln können, erlauben alle Staaten Ihnen, einen Betrag in Höhe von mindestens einer Monatsmiete zu sammeln. Hier sind sechs Sicherheitsgrundlagen, die jeder Vermieter verstehen sollte.

1. Was ist eine Kaution?

Eine Kaution ist eine Geldsumme, die Sie von einem Mieter zusätzlich zu ihrer ersten Monatsmiete erhalten. Es ist eine einmalige Gebühr, die zurückerstattet wird.

2. Wie viel Kaution sollten Sie verlangen?

Die maximale Höhe der Sicherheit, die Sie sammeln können, hängt vom Standort Ihrer Mietobjekte ab. In einigen Bundesländer  gibt es keine Höchstgrenze für die Sicherheitsleistung, die Sie einbehalten können. Meistens können Vermieter  eine Kaution von höchstens einem bis drei Monatsmieten berechnen. Zusätzlich zu den landesweiten Regeln sollten Sie sich immer an die Stadt oder den Landkreis wenden, in dem sich Ihr Mietobjekt befindet, um sicherzustellen, dass sie keine anderen Sicherheitsbeschränkungen haben.

3. Wann sollten Sie die Kaution einziehen?

Sie sollten immer die gesamte Kaution einziehen, bevor der Mieter in die Miete einzieht. Wenn ein Mieter nicht in der Lage ist, den vollen Betrag im Voraus zur Verfügung zu stellen, sollten Sie entweder nicht einziehen lassen oder Sie sollten einen anderen potenziellen Mieter finden, der in der Lage ist, die gesamte Kaution zu hinterlegen. Dies setzt voraus, dass der andere Mieter ebenfalls gründlich überprüft wurde.

Wenn Sie einem Mieter den Einzug ohne Zahlung der Kaution gestatten, gefährden Sie sich selbst. Das wahrscheinlichste Szenario ist, dass Sie niemals die Sicherheitskaution oder die gesamte Kaution erhalten, die Sie finanziell gefährdet, wenn der Mieter Schaden verursacht oder die Miete nicht mehr zahlt. Sie werden kein Polster haben, um diese Ausgaben zu bezahlen.

4. Wo muss ich die Kaution hinterlegen ?

Auch hier ist jede Stadt anders. Einige Bundesländer haben keine Regeln darüber, wo Sie die Kaution aufbewahren müssen. In den meisten Fällen, müssen Sie Sicherheitsdepots in einem separaten Konto anlegen. 

5. Wann muss ich die kaution zurückgeben?

Jedes Bundesland hat ein spezielles Gesetz, wann Sie die Kaution zurückgeben müssen. Einige verlangen, dass sie nicht mehr als 15 Tage nach Beendigung des Mietverhältnisses zurückgegeben werden. In anderen Bundesländer erhalten Sie bis zu 30 Tage, um die Kaution zurückzuerstatten oder dem Mieter schriftlich mitzuteilen, warum die Kaution nicht zurückgegeben wurde.

6. Wofür wird eine Kaution verwendet?

Hoffentlich müssen Sie die Kaution nicht mehr verwenden und können sie einfach an Ihren fantastischen Mieter zurückgeben, wenn der Mietvertrag abgelaufen ist. Leider ist es nicht immer so einfach.

Eine Kaution ist eine Art Versicherung für Vermieter. Es schützt Sie bei Vertragsbruch, der Vertrag ist der Mietvertrag mit Ihrem Mieter.

Obwohl es Ihnen erlaubt ist, einen Mieter für das Geld, das er Ihnen schuldet, zu verklagen, ist es oft sogar unmöglich, dieses Geld tatsächlich zu sammeln, selbst wenn Sie das Urteil gegen sie erhalten. Die Kaution bietet Ihnen einen Puffer, um den Verlust des verlorenen Geldes zu mildern.

Sie können keine Kaution aufbewahren, wann immer Ihnen danach ist. Jedes Bundesland hat bestimmte Gesetze, wann es gesetzlich erlaubt ist, die Kaution eines Mieters zu behalten. Häufige Beispiele sind Schäden an der Wohnung, die über die normale Abnutzung hinausgehen, sowie die Nichtbezahlung der Miete.

Immobilie ohne Provision verkaufen oder vermieten ?

Ganz einfach mit MEGA IMMO!

Kontaktdaten

Büro: Erthalstraße 1
D-55118 Mainz
Support: 06133 579 28 07
E-Mail: info@mega-immo.com


Telefonzeiten:
Mo – Fr: 11:30 – 17:00 Uhr
Samstags: 11:30 – 15:00 Uhr

Immobilien privat

Mit MEGA IMMO erhöhen Sie Ihre Reichweite und erhalten als Immobilienmakler und Privatanbieter gleichzeitig mehr Anfragen.